KaBoKinderkirche

„Und er stellte ein Kind in ihre Mitte …“
Mk 9,36 a
Er rief ein kleines Kind, stellte es in ihre Mitte und schloss es in die Arme. Dann sagte er: »Wer solch ein Kind mir zuliebe aufnimmt, der nimmt mich auf. Und wer mich aufnimmt, der nimmt damit Gott selbst auf, der mich gesandt hat.
Mk 9,36-37

Einige Eltern brachten ihre Kinder zu Jesus, damit er ihnen die Hände auflegte. Aber die Jünger fuhren sie an und wollten sie wegschicken. Als Jesus das merkte, war er empört: »Lasst die Kinder zu mir kommen und haltet sie nicht zurück, denn Menschen wie ihnen gehört Gottes Reich. Ich versichere euch: Wer sich Gottes Reich nicht wie ein Kind schenken lässt, der wird ganz sicher nicht hineinkommen.« Dann nahm er die Kinder in seine Arme, legte ihnen die Hände auf und segnete sie.
Mk 10,13-16
„…Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes.“

Liebe Angehörige und Freunde von St. Augustinus!

Sie alle kennen diese beiden Erzählungen aus der Bibel. Jesus holt Kinder in den Mittelpunkt des Geschehens. Kinder in den Mittelpunkt von Gemeinde und Kirche zu holen, diesen Schritt wagt nun unsere Pfarrei, indem die Kirche und die Gemeinderäume von St. Karl Borromäus mehr auf die Bedürfnisse von Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren ausgestattet werden sollen. Bunter und kindgerechter wird die Einrichtung und Ausgestaltung werden, gezielter Veranstaltungen für Kinder und ihre Bezugspersonen angeboten werden.

Dazu hat sich bereits vor einem Jahr ein Team von Ehrenamtlichen auf den Weg gemacht. Angeregt durch die deutschlandweit einzige Kinderkirche in Bottrop wurden Ideen gesammelt, wie sich eine kindgerechte Raumgestaltung umsetzen ließe, u.a. durch kindgerechtes Mobiliar. Zusätzlich zu bereits bestehenden Aktivitäten und den bisherigen Gemeindeveranstaltungen werden neue Projekte für Kinder, Erlebnissausstellungen für Kindertagesstätten und Grundschulen, Gottesdienste für junge Familien und vieles mehr möglich. Alle Veranstaltungen werden für jedes Kind bzw. die entsprechenden Bezugspersonen in der GdG-Krefeld-Süd angeboten.

Zur Verdeutlichung der Neuausrichtung hat das Team einen Namen und ein Logo entwickelt, mit dem zukünftig geworben wird:

KaBo mit Blick auf den Ort St. Karl Borromäus und Kinderkirche, wodurch deutlich wird, dass Kinder in diesen Räumen im Mittelpunkt stehen. Das Maskottchen wird ein Känguru sein.

Corona bedingt gibt es zum Auftakt den geplanten Gottesdienst mit anschließenden Aktionen zu vier verschiedenen Zeiten. Hierzu sind Kinder von 0 bis 10 Jahren mit ihren Begleitpersonen herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Näheres finden Sie auf unserem Plakat.

Monika Eisleb