Matineekonzert in Pax Christi

Am Sonntag, 1.9.2019, findet um 12 Uhr ein außergewöhnliches Matineekonzert in Pax Christi statt. Ulrike Brochtrop wird barocke Flötenmusik sowohl auf der originalen Traversflöte als auch auf der modernen Querflöte spielen. Sie wird von Christoph Scholz auf dem Cembalo begleitet.

Auf dem Konzertprogramm stehen Werke von Johann Sebastian Bach und seinem Sohn Carl Philipp Emanuel, sowie eine Sonate von Georg Friedrich Händel.

In der Matinee wird auch der klangliche und spieltechnische Unterschied zwischen der Traversflöte des 18. Jahrhunderts und der modernen Flöte erläutert und dargestellt.

Das Cembalo, auf dem Christoph Scholz die Flötensonaten begleitet, ist eine Kopie eines deutschen barocken Cembalos, das zur Gemeinde Pax Christi gehört.

Der Eintritt zu dem Matineekonzert ist frei, Kollekte am Ausgang.