Pilgerweg durch Oppum

Impressionen vom Pilgern der Matthiasbruderschaft

Nun ist seit Beginn der Fastenzeit bereits eine Woche vergangen. Hat sich bei Ihnen was verändert? Können Sie in diesem Jahr überhaupt auf etwas verzichten, nachdem seit einem Jahr die Pandemie uns und die Welt in Atem hält? Hier verzichten wir doch eigentlich schon seit über einem Jahr! Jetzt also noch mehr? Ist unser Fasten-Konto nicht bereits aufgeladen?

Viele merken sich an – der Verzicht fällt immer schwerer. Sie sehnen sich nach Begegnungen, sowohl im beruflichen als auch im Privaten. Ein gutes Gespräch, ein Lächeln ohne Maske oder auch einfach das gesellige Beisammensein und der Austausch.

An dieser Stelle kommt der Pilgerweg der Matthiasbruderschaft in Oppum gerade recht. Zusammengestellt wurde dieser von Stephan Cordes und Matthias Imdahl im Zuge der Firmvorbereitung 2020. Das Thema Tobit passt wunderbar auch in die heutige Zeit – dürfen sich doch zwei Personen (maximal aus zwei Haushalten) gemeinsam auf den Weg machen.

In diesem Sinne viel Freude beim Pilgern durch und Entdecken von Oppum!

Impressionen vom Pilgern der Matthiasbruderschaft