Bibel und Rucksack

Mit Bibel und Rucksack unterwegs – diesmal in Kroatien

Auf vielfachen Wunsch werden wir im Herbst (13.-20.10.2019) nach Split fliegen und dort in einem Kloster untergebracht sein. Von dort aus machen wir verschiedene Ausflüge zu unterschiedlichen Themen, zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein Mitwanderer aus Kroatien wird uns begleiten und bei Sprachproblemen hilfreich zur Seite stehen.
Der Flug (oder eine andere Form der Reise, zB Bus) muss selber gebucht werden. Die sonstigen Kosten belaufen sich auf ca 300€, das beinhaltet Halbpension und Transport mit ÖPNV. Dazu kommen noch (wenig) Kosten für einen Mittagsimbiss und persönliche Bedarfe.
Mögliche Inhalte sind: Burg (Gott als „feste Burg“), Meer (Jona-Geschichte), Berg („Hilfe kommt mir von den Bergen“), Insel („bis zu den fernen Inseln….“), aber auch andere Vorschläge werden gerne angenommen und umgesetzt. Anmeldung am besten sofort bei Birgitta Gebauer (01573-7553001) oder im Pfarrbüro (55850)

Als Ausblick ins nächste Projekt von Bibel ohne Rucksack:
es findet vom 17.-19.04.2020 in Maria Rast, Euskirchen statt.

Mit Bibel und/ohne Rucksack…
seit mehr als 15 Jahren gibt es das Angebot einer einwöchigen Wandertour. Meistens in der ersten Herbstferienwoche wandern wir von einem Kloster zum nächsten. Da dies in den letzten Jahren (wegen Aufgabe vieler Klöster) immer schwieriger wurde, sind nun Quartiere in einfachen Herbergen oder christlichen Bildungseinrichtungen dazu gekommen. Die täglichen Etappen sind mit Pausen unterteilt und sind pro Tag meistens nicht länger als 20km. Da ein Begleitfahrzeug unser Gepäck transportiert und sich um Picknick für die Pausen und erschöpfte Mitwanderer kümmert, wandern wir nur mit leichtem Gepäck.

Jedes Jahr steht die Tour unter einem anderen biblischen Thema, das die TeilnehmerInnen mitbestimmen.
Im Laufe der Zeit sind einige aktive Wanderer ausgeschieden und neue dazu gekommen. Es ist keine feste Gruppe, sondern offen für alle, die sich auf neue Weise mit ihrem Glauben und der Bibel auseinandersetzen wollen.

Und für alle, die nicht (mehr) wandern können, gibt es das Angebot, Besinnungstage im Kloster (meistens das letzte Wochenende in den Osterferien) mitzumachen. Auch hier bestimmen die TeilnehmerInnen das Thema. Die Auseinandersetzung mit dem Glauben findet in sehr unterschiedlicher Weise draußen in der Natur und drinnen in den Räumen der jeweiligen Herberge statt. Anmeldungen sind bis 4 Wochen vor dem Beginn der jeweiligen Tour, im Pfarrbüro möglich.

 Nähere Informationen bei Birgitta Gebauer (01573-7553001)