Gottesdienstordnung

Die Gottesdienstordnung ist im Frühjahr 2017 vom Pfarreirat St. Augustinus beraten und für die kommende Zeit aktualisiert worden.

An jedem Sonntag findet in jeder Gemeinde ein Sonntagsgottesdienst statt, eine Eucharistiefeier oder – einmal im Monat und reihum verteilt – eine Wortgottesfeier mit Kommunionausteilung. Die Gottesdienstzeiten sind jeweils:
09.30 Uhr in St. Karl Borromäus, sowie 11.00 Uhr in Hl. Schutzengel und Pax Christi.
Am ersten Sonntag im Monat ist in allen drei Gemeinden eine Eucharistiefeier, am zweiten Sonntag des Monats ist die WGF in St. Karl Borromäus, am dritten in Hl. Schutzengel und am vierten in Pax Christi. Am evtl. fünften Sonntag im Monat ist in allen Gemeinden Eucharistiefeier.
Die Wortgottesfeiern werden vorbereitet und geleitet von ehrenamtlichen Leitern/innen, die sich in Kursen auf diese Aufgabe vorbereitet und vom Regionaldekan für diesen Dienst beauftragt wurden. Auch die Kommunionhelfer/innen erhalten eine solche Beauftragung am Beginn ihres Dienstes.

An kirchlichen Hochfesten wird diese Sonntagsregelung ausgesetzt, für die zweiten Feiertage (Montage) sind evtl. Änderungen möglich. – So ist am Pfingstmontag traditionell ein Ökumenischer Gottesdienst an der Krefelder Geismühle angesetzt.
An den Feiertagen Christi Himmelfahrt, Allerheiligen und Neujahr feiert die Pfarrei eine (1) Messfeier, zumeist in der Pfarrkirche, Hl. Schutzengel, Hauptstr. 18. An Fronleichnam trifft sich die Pfarrei um 10.30 Uhr zur Eucharistie im Schönwasserpark.

Den Beerdigungsdienst, zumeist beginnend mit der Trauerfeier am Friedhof, übernehmen ehrenamtliche Beauftragte und die hauptamtlichen pastoralen Dienste, je nach ihren zeitlichen Möglichkeiten. Bei Exequien und anschl. Beisetzung kann eine andere regelmäßige Messfeier dieses Vormittags entfallen oder in eine WGF geändert werden.